Dienstag, 30. Juli 2013

Rosmarin Thymian Shortbread

Dieses Rezept gehört zu einer der vielen Kreationen von Daryle Ryo Nagata. 

Als Kind einer schottischen Mutter und eines japanischen Vaters ist Daryle Ryo Nagata schon sehr früh mit der kulinarischen Welt in Berührung gekommen. Auf seinem steilen Karriereweg hat er versucht beide landestypischen Gegensätze im Bereich der Kulinarik miteinander zu verknüpfen, was ihm äußerst erfolgreich gelungen ist. 




Ergibt 18 bis 20 Kekse

75 Gramm weiche Butter
4 Esslöffel Zucker
160 Gramm Mehl
Mehl für die Arbeitsfläche
2 Teelöffel frische Thymianblätter, fein gehackt
1 Teelöffel frischer Rosmarin, fein gehackt
1 Teelöffel essbare Blütenblätter
Salbeiblüten oder Rosenblüten, fein gehackt


Vorbereitend den Backofen auf 160 Grad Celsius vorheizen.


Mit dem Mixquirl die weiche Butter und den Zucker in einer Rührschüssel zu einer glatten, geschmeidigen Masse verrühren.  Mit dem Knethaken das Mehl, die Kräuter und die Blütenblätter langsam unterrühren, bis sich alles gut miteinander vermischt hat und sich der Teig mit den Händen zu einer Kugel formen lässt.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig mit einer Kuchenrolle ca. 5 mm dick ausrollen, in zwei Hälften teilen und aus jeder Teighälfte Streifen von ca. 9 x 2 cm schneiden.

Die Shortbread Streifen auf ein zuvor mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit der Gabel ein Muster in die Kekse einstechen und im vorgeheizten Backofen ca.10 Minuten hellbraun backen.


Guten Appetit ! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen