Donnerstag, 18. Juli 2013

Couscous Lachsfilet mit Senfbutter

Zutaten für 2 Personen



400 Gramm Lachsfilet, Sushi Qualität, ohne Haut
50 Gramm Couscous
1 Knoblauchzehe, sehr fein gehackt
Schalenabrieb von einer Bio Zitrone
1 Teelöffel Paprikapulver, mittelscharf
1 Teelöffel Kreuzkümmel, gemahlen
1 Teelöffel Koriander, gemahlen
1 Teelöffel Ingwer, gemahlen
Mehl
1 Ei, verquirlt 

Butter und Öl zum Braten



Zutaten für die Senfbutter

4 Esslöffel Butter
1 Esslöffel Senf
1 Schalotte, geschält und klein gehackt



Das Lachsfilet mit Küchenpapier abtupfen und in 2 Stücke a 200 Gramm teilen.

Das Couscous in eine Schale geben, kochendes Wasser darübergießen, bis die Körner bedeckt sind und ca. 5 Minuten quellen lassen, bis sich die Menge verdoppelt hat. Nochmals 5 Minuten Nachquellen lassen und dann die Masse mit einer Gabel auflockern.

Knoblauch, Paprika, Kreuzkümmel, Koriander, Ingwer, Salz, Pfeffer und Zitronenschalenabrieb zu dem Couscous in der Schale geben und alles gut miteinander vermischen. Anschließend die gewürzte Couscousmasse auf einem flachen Teller verteilen und für ca.10 Minuten zur Seite stellen.

Jede Lachsfilet Portion erst in Mehl, dann in dem verquirlten Ei und zuletzt in der gewürzten Couscousmasse wenden und zur Seite stellen.

Butter und Öl zusammen in einer Pfanne erhitzen die Lachsfilets hineingeben und von jeder Seite 2 bis 3 Minuten braten. Die Lachsfilets aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier legen. 

Vor dem Servieren Butter und Schalotte in einer Pfanne erhitzen und den Senf dazugeben.

Die Lachsfilets portionsweise auf angewärmten Tellern anrichten, etwas von der Senfbutter dazugeben und jeweils mit einer Zitronenspalte dekoriert servieren.



Guten Appetit ! 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen