Dienstag, 16. Dezember 2014

Weihnachts-Christstollen






Stollen-Dresdner Christstollen




Diesen Christstollen kann man auch noch kurz vor dem Weihnachtsfest backen. Also sozusagen kurz vor Toresschluß ! 


Zutaten


375 Gramm Rosinen
100 ml brauner Rum
500 Gramm Weizenmehl
1 Paket Backpulver
150 Gramm brauner Zucker
1 Paket Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Messerspitze gemahlene Gewürznelken
1 Messerspitze gemahlener Kardamom
1 Messerspitze gemahlener Ingwer
1 Messerspitze gemahlene Muskatnuss
1 Messerspitze gemahlener Zimt
Orangenschalenabrieb von einer Bio Orange
2 Eier
200 Gramm weiche Butter
250 Gramm Magerquark
125 Gramm gemahlene Mandeln
125 Gramm gestiftelte Mandeln
100 Gramm Zitronat
100 Gramm Orangeat
100 Gramm kandierte Kirschen

100 Gramm weiche Butter zum Bestreichen
50 Gramm Puderzucker zum Bestreuen


Vor dem Backbeginn die Rosinen im Rum über Nacht durchziehen lassen.

Vorbereitend ein Backblech mit 3 Lagen Backpapier auslegen

Backofen vorheizen 

auf 250 Grad Celsius für Unter/Oberhitze
auf 230 Grad Celsius bei Heißluft


Zubereitung und Fertigstellung



Mehl und Backpulver  in der Rührschüssel der Küchenmaschine vermischen. Bourbon-Vanillezucker, brauner Zucker, Salz, Gewürze, Orangenschalenabrieb, Eier, weiche Butter und den Magerquark hinzufügen und mit dem Knethaken erst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe zu einem Teig verarbeiten. 

Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben. Rum-Rosinen, Mandeln, Zitronat, Orangeat und kandierte Kirschen hinzufügen und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig 30 x 30 cm quadratisch ausrollen. Das Teigquadrat mit den Händen aufrollen und mit dem Teigroller eine Vertiefung der Länge nach eindrücken. Jetzt den mittleren Teil mit den Händen der Länge nach zu einem Wulst formen.

Den Backofen 
bei Unter/Oberhitze auf 160 Grad Celsius herunterschalten
bei Heißluft auf 140 Grad Celsius herunterschalten
 

Den Stollen auf das Backblech legen, im unteren Drittel in den Backofen schieben und in ca.  55 Minuten fertig backen. 

Die Butter zum Bestreichen in einem kleinen Kochtopf zerlassen. 

Den fertigen Stollen mit dem Backpapier vom Blech aus dem Backofen nehmen, auf die Arbeitsplatte legen und den noch warmen Stollen mit der zerlassenen Butter abpinseln.

Die Hälfte des Puderzuckers in ein Sieb füllen und den gebutterten Stollen durch Schütteln des Siebes mit dem Puderzucker bestreuen.

Den Stollen etwas abkühlen lassen und den Vorgang Buttern und Zuckern wiederholen.

Den völlig erkalteten Stollen in Alufolie einwickeln, in einen Gefrierbeutel einpacken und im Kühlschrank aufbewahren. Kühl gelagert hält sich der Stollen bis zu 4 Wochen frisch und wird mit jedem Tag besser.






1 Kommentar:

  1. Hallo,

    ich habe deinen Blog besucht, er scheint interessant zu sein - er besitzt interessante Rezepte und schöne Bilder.

    Deswegen, wollte ich dich einladen, deinen Blog zu eine neue Seite mit Rezepten Einmelden.

    Kurz über den Projekt. LeckerSuchen.de ist eine Seite für kulinarische Blogger und ihre Fans. Die Seite gestattet die Rezepte aus Blogs automatisch herunterladen und veröffentlicht sie in unseren Rezepte Suchmaschine. Unsere Seite hat vor eine großes Basis von Links zu Rezepte die sich auf den Blogs finden. Jeder kann umsonst mitmachen.

    Wen du dank unseren Suchmaschine neue Leser deinen Blog gewinnen willst, laden wir dich herzlich zu Anmelden ein:
    http://leckersuchen.de/account/register

    viele Grüße :)

    AntwortenLöschen