Donnerstag, 27. November 2014

Mulligatawny Soup



Mulligatawny Soup (Pepper Water Soup)
Copyright: Miansari66





Ein neues Jahr steht wieder einmal vor der Tür. 

Der Film Dinner for one mit dem treuen Butler James, der sich an ihrem 90. Geburtstag für Miss Sophie aufopfernd und wundervoll komisch in die Rollen der inzwischen verblichenen Hausfreunde versetzt, ist sicher schon zur Präsentation für das geneigte Fernsehpublikum aus der Versenkung hervorgeholt worden, um am 31. Dezember Frohsinn allerorten zu verbreiten.

Hier ein Rezept für Mulligatawny Soup, die als erster Gang des Dinner for one für Miss Sophie von ihrem Butler James serviert wird.  



Zutaten für 6 Personen

1 Suppenhuhn ca. 1 Kilo schwer
2 Esslöffel Mehl
2 Teelöffel Currypulver
1 Teelöffel Kurkuma
1/2 Teelöffel gemahlener Ingwer
60 Gramm Butter
12 schwarze Pfefferkörner
6 Gewürznelken
1 großer Apfel, geschält und gewürfelt
1,5 Liter Hühnerfond
2 Esslöffel Zitronensaft
125 ml süße Sahne

gekochter Reis und Chutney werden separat am Tisch gereicht.


Zubereitung


Das Suppenhuhn halbieren, reinigen und trocken tupfen. 

Mehl, Currypulver, Kurkuma und Ingwer miteinander vermischen und jede Hühnerhälfte von allen Seiten mit der Gewürzmischung einreiben.

Butter in einem großen Topf heiß werden lassen und die gewürzten Hühnerhälften in der heißen Butter von allen Seiten hell anbraten. Gewürznelken und Pfefferkörner in ein Teesieb füllen. Hühnerfond und den gewürfelten Apfel in den Topf zu dem Huhn geben. Das Teesieb mit den Gewürznelken und Pfefferkörnern vom Rand des Kochtopfs in die Brühe hängen. Alles kurz aufkochen lassen, die Temperatur herunterschalten und bei reduzierter Temperatur abgedeckt für ca. 1 Stunde vor sich hin köcheln lassen.

Das Huhn mit einer Kelle aus dem Topf nehmen, das Fleisch von den Knochen lösen, fein würfeln und zurück in die Brühe geben. Das Teesieb mit den Gewürzen entfernen und die Temperatur abschalten. 

Zitronensaft und Sahne miteinander verquirlen, in die Suppe einrühren. Die Suppe vorsichtig erwärmen und sofort servieren.

Gekochter Reis und Chutney werden separat am Tisch zu der Suppe gereicht.




  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen