Donnerstag, 22. August 2013

Navettes de Marseille

Ein traditionelles Gebäck aus Südfrankreich. 



File:Navettes à la fleur d'oranger.JPG
Author: Véronique Pagnier
Navettes à la fleur d'orange, spécialité provencale




Die Form des Gebäcks soll eine kleine Barke darstellen, mit der der Heilige Lazarus, zusammen mit seinen Schwestern Marthe und Madeleine angeblich vor langer, langer Zeit einst in Marseille gelandet sein soll. 1781 wurde das nach Orangen duftende Gebäck zum ersten Mal von Monsieur Aveyrous zu Maria Lichtmess in einem speziell von ihm entwickelten Ofen gebacken und an die Pilger vor der Abtei Saint-Victor de Marseille kostenlos verteilt.  


Das Gebäck hat nach meinem Verständnis die Form eines länglichen Brötchens.


Rezept für ungefähr 16 Gebäckstücke


500 Gramm Mehl
200 Gramm Zucker
2 Eier
6 Esslöffel bestes Olivenöl
3 Esslöffel Orangenblütenwasser
1 Teelöffel Orangenessenz  bzw. Orangenzesten
1/2 Teelöffel  Meersalz
1 Tasse Milch


 
Zucker und Eier mit einem Schneebesen schaumig schlagen, Orangenblütenwasser, Orangenblütenessenz, Olivenöl und Salz unterrühren. Zuletzt das Mehl dazugeben und wenn die Teigmasse zu fest zum Rühren wird, den Teig mit den Händen knetend zu einer Kugel formen. Die Teigkugel zum Ruhen in einer mit einem Tuch abgedeckten Schüssel für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizen.


Die Teigkugel mit der Hand zu einer Tortenform breitdrücken und die Teigtorte mit dem Messer  in ca. 16 Tortenstücke aufteilen.

Jedes Tortenstück mit den Händen zu einer ca. 20 cm langen Rolle formen und die beiden Enden der Teigrolle mit den Fingern seitlich zusammendrücken. Jede Teigrolle mit einem scharfen Küchenmesser in der Mitte einschneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zuletzt jedes Gebäckstück mit Milch bestreichen und im Backofen bei 180 Grad Celsius für ca. 20 Minuten hellbraun backen. Die fertig gebackenen Navettes de Marseille aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.  

In einem abgeckten Gefäß lassen sich die Navettes de Marseille ohne Weiteres für mehrere Tage  aufbewahren. 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen