Donnerstag, 7. Februar 2013

Kirschauflauf Clafoutis


Clafoutis (c) Rotem Danzig


Vorbereitend Backofen auf 180 Grad Vorheizen.



Eine feuerfeste runde Auflaufform von 20 cm Durchmesser mit 1 Esslöffel weicher Butter ausstreichen.

Zutaten für 6 bis 7 Personen
 
1 Kilo frische Kirschen / aufgetaute Tiefkühlkirschen oder abgetropfte Kirschkonserve

3 Esslöffel Mehl
1 Prise Salz
3 Esslöffel Zucker
3 Eier
350 ml Milch
1 Esslöffel Speiseöl
1 Esslöffel Kirschwasser


Puderzucker zum Bestreuen


Die frischen Kirschen kurz waschen und entsteinen, aufgetaute Tiefkühlkirschen und Kirschen aus der Konserve abtropfen lassen, mit einem Küchentuch gut trocken tupfen und zur Seite stellen.


Mehl, Salz, Zucker und Eier in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixquirl verrühren. Nach und nach die Milch dazugeben und so lange rühren, bis ein glatter, dünnflüssiger Teig entstanden ist. Kirschwasser und Öl unterrühren und den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen. 

Die Kirschen zu dem Teig geben, kurz unterheben und alles in die gebutterte Auflaufform füllen. Auf der mittleren Schiene bei 175 Grad ca. 25 Minuten backen, dann die Hitze auf 170 Grad reduzieren und ca. 20 Minuten weiterbacken lassen. Am Ende der Backzeit sollte der Auflauf eine helle braune Farbe aufweisen und sich fest anfühlen.
 


Vorsichtshalber aber besser mit einer Rouladennadel testen. 

Erst wenn kein Teig an der Rouladennadel mehr haften bleibt, sollte der Auflauf aus dem Backofen genommen werden. 

Den Auflauf mit Puderzucker bestreuen und warm servieren.


Dieser Auflauf kann jederzeit auch mit anderen Obstsorten zubereitet werden.
 

Aprikosen, Apfelstücke, Birnenstücke, Pfirsichstücke, Himbeeren, Johannisbeeren die Fantasie kennt keine Grenzen.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen