Samstag, 27. Oktober 2012

Bread-and-Butter Pudding


Bread-and-Butter-Pudding; als Nachtisch ein Highlight für die kalte Jahreszeit.

Creative Commons License
Copyright: (c)Nick Richards
Bread and Butter Pudding and Custard


Der Bread-and-Butter-Pudding heißt zwar Pudding, ist aber nach Deutschem Verständnis eher ein Auflauf.

Die Zubereitung des Bread-and-Butter-Pudding ist sehr einfach, er kann gut vorbereitet werden und was noch besser ist, die Zutaten für den Bread-and-Butter-Pudding sind fast in jedem Haushalt vorhanden.

 Zuerst den Backofen auf 175 Grad vorheizen

Benötigt wird eine feuerfeste Auflaufform, am besten rechteckig. 


Zutatenliste für 6 bis 8 Personen

12 dünne Scheiben Weißbrot
( ich nehme immer Toastbrot, da sind die Scheiben gleichmäßig dünn geschnitten )
125 g streichfähige Butter 
200 Gramm Rosinen
1/8 Teelöffel gemahlener Zimt
5 Eier
3/4 Liter Milch
1/4 Liter süße Sahne
60 Gramm Zucker ( ich nehme immer braunen Zucker, aber das ist Geschmackssache )
1 Prise Muskatnuss

Vorbereitend die Rosinen und den Zimt in einer Schüssel miteinander vermischen und die Auflaufform mit ca.30 Gramm weicher Butter von allen Seiten auspinseln.

Von dem Toastbrot die dunklen Ränder abschneiden und die erste Brotscheibe von beiden Seiten mit weicher Butter bestreichen. Die restlichen Brotscheiben von einer Seite mit weicher Butter bestreichen und mit der ungebutterten Seite auf  die erste Brotscheibe legen. So verfahren, bis die Brotscheiben aufgebraucht sind. Auf diese Weise kann die weiche Butter von beiden Seiten gut in die Toastscheiben einziehen, bis sie für die  Auflaufform benötigt werden.

Den Boden und den Rand der Auflaufform mit einer Lage gebutterter Toastscheiben auslegen und mit den Zimtrosinen bestreuen. Darauf wieder eine Lage Buttertoast geben, mit den Zimtrosinen bestreuen und so fortfahren, bis Rosinen und Toast aufgebraucht sind. Am Ende soll immer eine Lage Brot mit der gebutterten Seite nach oben die Schicht abschließen.  

In einer Rührschüssel die Eier mit dem Mixquirl schaumig schlagen, dann Milch, Sahne, Zucker und Muskatnuss auf kleiner Stufe unter die schaumig geschlagenen Eier rühren. 

Die Eier, Milch, Sahne, Zucker und Muskatnussmischung gleichmäßig über die Brotscheiben gießen und alles mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen, bis die Flüssigkeit fast von den Brotscheiben aufgesogen worden ist.

Zum Backen den Brotpudding mit einem Stück gebutterter Alufolie abdecken und in der Mitte des Backofens 30 Minuten lang backen. Dann die Alufolie abnehmen und noch einmal ca.30 Minuten lang weiterbacken, bis die Oberfläche knusprig und goldbraun ist. 

Den Bread-and-Butter Pudding in der Auflaufform heiß servieren.







Kommentare:

  1. Hallo Nettchen,vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog,freut mich ,daß dir meine Rezepte gefallen :-) Im Moment ist es relativ ruhig in meiner Kochecke,aber das wird sich in einigen Wochen hoffentlich wieder ändern.Dann werde ich auch ausgiebig in deinen Blogs stöbern,denn bisher hat die Zeit immer nur für ein kurzes überfliegen gereicht.
    Ich wünsche dir ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr mit vielen leckeren Kochideen :-)

    Liebe Grüße

    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Guten Tag

    Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

    Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

    Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


    Herzlichst

    AntwortenLöschen